J.I.M.
Jazzfest 2019
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Luis BordaBoi AkihDusko GoykovichDas rote GrasPechlof/MedanKlausnitzerPhilipp WeissThe RiverWienert/WegeleGeisse/GoodmanJean-Marie MachadoEternal QuestVagant TrioJazzpoesie
PHILIPP WEISS Info

philipp weiss

1971 geboren in münchen

1980 mein erster klavierunterricht

1984 schlagzeuger in der schulband

1991 gründung meiner erste band

1997 gesangsstudium am

richard-strauss-konservatorium

2000 stipendium für den popkurs an der

hamburger musikhochschule

2000 nominierung für den

richard-strauss-solisten preis

2001 winner of the jazz-song expo award

2001 nominierung für der rock/pop-oscar in bonn

2002 erster plattenvertrag mit der band liquid loop

2002 private masterclasses bei mark murphy in NY

2003 erste rundfunkübertragung mit meinem quartett

auf dem jazz-weekend in regensburg

2004 gewinner de „young generation jazz-festivals“

2004 internationales pitching für den neuen baldessarini

tv-spot gewonnen

2004 erstes live-konzert im bayrischen rundfunk

2004 „live in concert“ with steve kuhn in NY

2005 debut-album bei universal mit dem steve kuhn

trio featuring lew soloff und eric alexander

2005 vertreten auf dem internationalen verve-sampler mit

al jarreau, jamie cullum, till brönner, paul anka, u.a.

2005 „sonderpreis“ des verbandes der deutschen

konzertveranstalter

2006 gastauftritt mit didier lockwood und daniel

kramer in der münchner philharmonie

2006 2 kompositionsaufträge für theatermusik für das

bochumer schauspielhaus unter der leitung von

armin holz

2006 tour in deutschland mit meinem jazzquartett

2006 tour durch russland mit dem daniel kramer trio

2006 festivalauftritte mit meinem quartett

2006 cd-aufnahmen für nicola conte ( universalmusic)

2007 engagement mit der thomas zoller big band in der

bad reichenhaller philharmonie

2007 weiterer kompositionsauftrag für theatermusik für

das bochumer schauspielhaus

2008 zweite russlandtour featuring patrik scales und

mario gonzi

2008 „bayerischen kunstförderpreis“

2008 dozentur an der hochschule für musik in münchen

2008 konzertprogramm „deutscher klassiker“ mit der

thomas zoller big band im oktober

 

projekte:

-cd-aufnahmen im bereich jazz, pop, und klassik u.a. für ben mono,

konstatin wecker, raul walton, fauna flash, thilo wolf big band,

patric lindner, werkstatt peer raben, speakers corner,

-tv/dvd/kino-aufnahmen für waltdisney, baldessarini, marinhof/ tv

-filmmusik komponiert für kinderserie `pferdestärken´ für ZDF und Arte

-gesangscoaching u.a. für das debut album von mina bei warner music

 

Florian Moser

Filmkomponist/Arrangeur/Orchestrator

Studium der Jazzgitarre/Jazzpiano am FMZ München

Kompositions-Studium an der Musikhochschule Berlin

Studium der „Popularmusik“ an der Musikhochschule

Hamburg

Stipendium an der “Thornton School of Music”/USC

(University of Southern California) in Los Angeles für

Filmmusik, Conducting und Orchestration

Zusammenarbeit u. a. mit Danny Elfman und Jerry Goldsmith

Studium an der “University of Los Angeles” (UCLA) in

„Film-Scoring“ und „Orchestral Conducting“

Masterclasses an der “Berklee School of Music” zum Thema

Filmmusik und Orchestration

Film-/Fernseh-/Werbemusiken u.a. für ZDF, ARD, RTL,

Arte, BMW, Mercedes, Renault, etc.)

 

Als Produzent/Arrangeur und Studio-Musiker u.a. tätig für

Lou Bega, Münchner Freiheit, Udo Lindenberg, Stanley

Clarke, Paula Lucas, Female, Roberto Blanco etc.)

Von 2004 bis 2007 Zusammenarbeit mit dem Fassbinder-

Komponisten Peer Raben

Seit 2007 Arrangeur, Orchestrator und Filmkomponist für

Konstantin Wecker

Dozententätigkeit an Hochschulen und Universitäten über

Filmmusik

Filmografie (Auswahl)

Filmusik:

- Additional Music/Orchestrations für u.a. „Air Force

One“ (Harrison Ford) , „Instinct“ (Anthony Hopkins),

„Star Trek VII“, “City Hall“ (Al Pacino)

- „Deutschmänner“ ZDF (Regie: Ulli Baumann)

- „Neben der Spur“ Kinofilm (Regie: Detlef Bothe)

- „Delta“ ZDF (Regie: Kornel Mundruczo)

- „Condemned“ Universal Kinofilm (Regie: Luis Camera)

- „Kontakt“ Kinofilm (Regie: S. Stanojkovski)

-

Werbemusik:

- „Imagefilm A-Klasse“

- Spot „Renault“

- Spot „Citroen“

- Spot „Dallmayr“

- Imagefilm „RWE“

- Imagefilm „Systems“

Doku-Musik:

- „Joachim Bublath“ ZDF

- „Anakonda“ ZDF/Arte(Blue Paw Artists)

- „Mission Baumkrone“ ZDF/Arte (Blue Paw Artists)

- „Berlin Wall“ Doku-Drama Discovery (Storyhouse

Washington)

- „Die Nordsee“ 2-Teiler Studio Hamburg (mit Jörg Pfeil)

- „Die Herren der Canyons“ ZDF (Regie: Hans Fricke)

- „Der Kreis des Lebens“ 3-Teiler WDR

- „Wälder Bären Goldne Kuppeln“ ARD

Aktuelle Projekte:

- „Das Phantom von Paris“ Musical (Phantom der Oper

Teil 2)

- „Dnepr“ Doku Arte (Blue Paw Artists)

- „Die Schatzinsel“ Doku-Drama Pro7 (Regie: Robert

Krause)

- „Zur Sache Lena“ 4-Teiler mit Uschi Glas ZDF (Regie:

Bernd Ziegler)

- „Der kleine Lord“ Musical

- „Peter Pan“ Musical

- „Lisl Karlstadt &Karl Valentin“ Spielfilm (Regie: Jo Bair)

 

Patrick Scales

Patrick was born in Garmisch-Partenkirchen. At the age of 12 he

was taking up classical guitar lessons with his teacher Jeffrey

Ashton. _For his 14th birthday he got an electric bass and

because of the recommendations of his teacher Wayne Martin,

half a year later he started playing gigs regularly in army clubs

with musicians twice his age. After finishing school he and his

brother Martin Scales (guitar) decided to go to the U.S.A. to study

for a period of time.

_1989 Patrick moved to Munich, where he started gigging with

bands in all kinds of musical fields. He was touring with the New

York blues guitar player Jonathan Kalb, the avant-garde jazz band

Brother Virus (" Live at the Knitting Factory-New York";

Enja/1991), the Brazilian band Coisa Nostra and others._1993

Patrick and his brother Martin recorded their debut album

SCALSENDERS together with their old friend

Johannes Enders._1994 Patrick joined the band Passport, where

he is playing since and has recorded 5 CDs with._1996 Patrick

started teaching at the Music University of Mannheim. He played

bass on the CD "A new shift" of Pee Wee Ellis. _1997 the CD

Scales Brothers “Our House” was released at Enja records._1999

Patrick began to teach at the Richard Strauss conservatory in

Munich._2000 the CD Scales “Grounded” was released at Blue

Note records._2004 the book

"A Rhythmic Concept For Fusion / Funk" by Peter O`Mara and

Patrick Scales was released. He joined the band Joo Kraus &

Basic Jazz Lounge._Since 2008 Patrick is lecturing at the

University of Music and Performing Arts Munich.

 

Besides that Patrick Scales performed with Chuck Loeb, Terri

Lyne Carrington, Robben Ford, Randy Brecker, Johnny Griffin,

Maceo Parker, Benny Bailey, Dave Samuels, Bob Mintzer, Roy

Ayers, Guido May, Peter O'Mara, Sascha, Uwe Ochsenknecht,

Helge Schneider, Peter Horton and many others.