J.I.M.
Jazzfest 2019
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
U.M.P.A. Jazz OrchestraTitus Waldenfels & Julia SchröterHugo Siegmeth EnsembleNeil ByromTill Martin QuartetChris GallMax von Mosch Quartet2. BundesjazzwerkstattLarry Porter QuartetWanja BelagaOoPSoleil Bantu
Neil Byrom


 

Neil Byrom präsentiert in der ihm eigenen charmanten und unnachahmlichen Art außergewöhnliche Stücke im klassischen Stil des vokalen Jazz. Als Balladier erweckt der britische Sänger unter anderem musikalische Kleinode und Raritäten zum Leben, die dem Programm seine unverwechselbare Note geben. Besetzt mit Top-Instrumentalisten ihres Faches, untermalt Byroms Band seine Interpretationen einfühlsam.

 

„Neil Byroms ganze Aufmerksamkeit gilt der künstlerischen Qualität. Er spricht den Connaisseur an, das gebildete Jazzpublikum, dem es nach mehr verlangt als farbloser Gesangsübermalung abgenutzter Gershwin-Hits. Seine Stimme formt Geheimnisse – aber sie verheimlicht nicht. Sie entführt die Gedanken der Zuhörer und lässt sie die Unvermeidbarkeit der fortschreitenden Zeit vergessen. Zurück bleibt die Erinnerung an eine Stimme die fesselt, aber nicht gefangen nimmt. Das Repertoire bilden Balladen und balladesk phrasierte Standards sowie populäre Songs, die ob gekonnt jazziger Adaption die Kunst nicht banalisieren. Neil Byroms Gesang verbindet sich mit der Musik erfahrener Instrumentalisten, die sich keine Oberflächlichkeit zugestehen und gerade deshalb ihrem Spiel die Leichtigkeit des Swing injizieren können. Rocky Knauer, der mit beneidenswerter Gelassenheit die Szenerie skizziert, Robert Kainar, raffiniert im Umgang mit der percussionistischen Farbpalette die Detailarbeit leistend und Christian Doepke, mit virtuosen Handstrichen die Melodien akzentuierend, enthüllen ein jazziges Gemälde, das den Abend hindurch seine Vervollständigung durch Neil Byroms Stimme erfährt.“ (Raffael Stocker)

 

Ein Jazz-Festival, um unverwechselbare Songs und deren Einfluss auf unsere beliebteste Musik zu feiern, so dass wir zum Kern des Musik-Entstehungsprozesses vordringen. Dazu bietet Neil die Songs an, die er am liebsten vorträgt. Lieder, in denen seine Erfahrungen eines voll gelebten Lebens mitschwingen, zusammen mit einer unverwechselbaren und charaktervollen Gruppe von Jazzmusikern, die zum Witz und der Wärme eines Künstlers und eines Publikums in voller Harmonie beiträgt.

 

 

Neil Byrom vocals

Christian Doepke piano

Rocky Knauer bass

Robert Kainar drums

 

Mehr Info!