J.I.M.
Jazzfest 2018
Programm
Pressebilder
Rückblick
JIMpaper
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Luis BordaBoi AkihDusko GoykovichDas rote GrasPechlof/MedanKlausnitzerPhilipp WeissThe RiverWienert/WegeleGeisse/GoodmanJean-Marie MachadoEternal QuestVagant TrioJazzpoesie
BOI AKIH



Monica Akihary

Nach ihrem Quartettalbum "Uwa I" (ENJ-9472 2) von 2004 präsentiert die Sängerin Monica Akihary ihre Band Boi Akih ("Prinzessin Akih") diesmal in einer konzentrierten Duett-Besetzung. "2004 begannen wir damit, das 'Uwa I'-Material im Duo aufzuführen", erzählt sie. "Als Matthias Winckelmann die Aufnahme eines dieser Konzerte hörte, war er sich sofort sicher, dass wir ein Duo-Album machen sollten. Wir erwärmten uns immer mehr für diese Idee und seit 2005 konzentrieren wir uns ganz aufs Duo." Monicas Partner im Leben und in der Musik ist der holländische Gitarren-Virtuose Niels Brouwer, ein großartiger Komponist und faszinierender Improvisator, der die gesamte Musik des neuen Albums schrieb.

 

Monica Akihary, in den Niederlanden geboren und molukkischer Abstammung, studierte Bildhauerei in Amsterdam und Yogyakarta (Indonesien). Am liebsten singt sie im Mutteridiom ihres Vaters, der Sprache der Insel Haruku. Es ist eine Sprache der weichen Vokale und melodischen Silben, die perfekt zu ihrer dunklen, warmen Stimme und ihrem Improvisations-Stil passt und der Sängerin "viel mehr Freiheit im musikalischen Ausdruck" gibt. Niels und Monica haben sie als Teil ihres ganz eigenen musikalischen Stils etabliert, der gleichermaßen in indonesischer Musik (Gamelan, Java), südindischer Musik, europäischer Klassik sowie im Jazz wurzelt. Ein exotisches Amalgam, gewürzt mit indischen Rhythmen und lebhafter Improvisation, "eine seltsame Jazz-Mixtur", wie Monica sagt, "eine neue Art von Jazz, wenn man so will".

 

"Yalelol" (das nichtkörperliche Wesen), Akiharys fünftes Album, setzt viele verschiedene Einflüsse um: Von der indonesischen Dang-Dang-Dat-Musik und Hindu-Beats bis hin zu Blues, arabischen Rhythmen, westafrikanischen Songs und mehr. Monica Akiharys betörende Stimme führt uns in eine neue und sich stets noch entwickelnde Welt subtiler Empfindungen und leuchtender Farben. Gwen Ansell schrieb in Business Day: "Vokalistin -- nicht Sängerin -- bezeichnet Akihary am besten: Ihre Stimme swingt auf sanfte Weise – und schwebt und stürzt, scattet und flüstert." Das Duo Boi Akih, diese unwahrscheinliche Kombination aus technischem Können und überzeugender Melodik, verbindet das Einfache mit dem Komplexen und schafft eine Einheit, die echte Gefühle, aber auch mutige Innovation transportiert. "Wir suchen nach unserem eigenen Sound", sagen die beiden: "Es ist UNSERE Stimme, nicht nur der Sound von Monicas Stimme, sondern auch Niels' Art, Gitarre zu spielen."

 

Also available: "Uwa I" (ENJ-9472 2)

 

 

Monica Akihary vocal

Niels Brouwer guitar, prepared guitar, whistling

Mehr Info!